Die « Medizin der Person »
begegnet dem Patienten in seiner physischen, psychischen und seelischen Ganzheit und in seinem familiären und sozialen Umfeld.
Sie drückt eine Grundhaltung im Zugang zum Patienten aus, unabhängig von der Fachrichtung des Arztes oder der
Funktion eines Therapeuten. 

News

01 72.Tagung vom 27. bis 30. Juli 2022 in Doorn (NL)

72.Tagung vom 27. bis 30. Juli 2022 in Doorn (NL)

Die Tagung 2021 ist verschoben auf 2022

Liebe Freunde von Médicine de la Personne,

Mit grossem Bedauern mussten wir den schweren Beschluss fassen, unsere Tagung in Doorn (NL) erneut auf das nächste Jahr zu verschieben. Obwohl uns das Impfprogramm Hoffnung gibt, wieder reisen zu können wann und wohin wir es wünschen und uns mit unseren Familien und Freunden zu treffen, konnten wir uns nicht vorstellen, dass es allen möglich sein würde, in diesem Sommer in die Niederlande zu reisen, so dass wir uns persönlich treffen könnten. Wir haben deshalb erwogen, eine Tagung über Zoom oder Teams zu organisieren. Die ganze „Equipe“ kam aber überein, dass das Wesen unserer Tagung in Frage stünde, wenn wir uns nicht im physischen Gegenüber über das Thema austauschen und die Beiträge unserer Vortragenden diskutieren könnten. 

Wir klären zurzeit ab, ob sie weiterhin bereit sind, auch nächstes Jahr mitzuwirken.  

Das Thema wird beibehalten: 
Alleinsein und Einsamkeit, Was heisst das für Patienten und Ärzte?

Viele unter uns haben wohl in letzter Zeit mehr Einsamkeit und Trennung von ihrer Familie und den Freunden erlebt. Die Beobachtungen über die Einsamkeit, die Tournier 1948 machte, als er sein Buch „Aus der Vereinsamung zur Gemeinschaft“ schrieb, behalten ihre Aktualität bis heute. 

Ich freue mich, euch nächstes Jahr in Doorn (NL) zu begrüssen:

Medizin der Person, Tagung in Doorn (NL)
24. bis 30. Juli 2022 (Studientage 27. bis 30. Juli)

Zusammen mit der Equipe schicke ich euch und euren Familien unsere besten Wünsche und herzlichen Grüsse,

Kathy Webb-Peploe
Präsidentin.

Jahresbeitrag
Wir freuen uns, wenn Sie als Zeichen der Solidarität und Treue den Jahresbeitrag von 15 EUR (17 CHF) auch ohne Tagungsbesuch entrichten, wie es die Statuten vorsehen. Dies hilft uns, die fixen Kosten zu decken. Vielen Dank. (Bankverbindung)


"Alleinsein und Einsamkeit"

Was bedeutet das für Patienten und Ärzte?

Unsere niederländischen Freunde werden uns statt 2020 zwei Jahre später in Doorn, in der Nähe von Utrecht empfangen. Während der ersten drei Tage lernen wir die Gegend und ihre Geschichte (Rotterdam, Dordrecht, den Nationalpark des Biesbosch u.a.m.) kennen und geniessen die Begegnungen untereinander.

Die Studientage von Mittwoch Abend bis Samstag Nachmittag widmen wir den Menschen, die allein leben wollen oder müssen. Was bedeutet Einsamkeit für die Gesundheit eines Menschen? Ist Alleinsein auch eine Chance? Viele Menschen fühlen sich trotz vielen Bekannten einsam. Die Medizin der Person, die Medizin der Beziehung hat bei solchen Menschen ganz besondere Aufgaben zu lösen und Wege zu finden. Dabei kann auch der Arzt einsam sein.

Kinder und Jugendliche, Menschen im Erwerbsleben, Ältere und Demente haben eigene Probleme, die einsam und krank machen. Lassen wir uns von den Referentinnen und Referenten anregen, in den Diskussionsgruppen Wege zu entdecken, die uns und unseren Patienten im täglichen Leben helfen können. 

Näheres erfahren Sie auf dem vollständigen Programm, oder nehmen Sie mit einem Mitglied der Equipe Kontakt auf.

Benützen Sie die online Anmeldung auf dieser Seite links oder das
Anmeldeformular zum Ausdrucken, für den Post- oder e-mail-Versand an das regionale Sekretariat.

Wir freuen uns, Sie im Juli 2022 in Doorn begrüssen zu dürfen und grüssen Sie herzlich

Das Vorbereitungsteam

02 Herbstbrief 2019

Herbstbrief 2019

Liebe Freunde,

Hier finden Sie den Bericht über unsere Tagung 2019, die vom 11. bis 17. August in Teplá stattgefunden hat. Das Thema war: „Wenn der Patient nicht selber entscheiden kann“.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

Vorträge und Bibelstudien sind auf der Seite 'Tagungen' im Volltext zu lesen.